Musikpädagogik

Kurzbeschreibung

Einen besonderen Gegenstand für die Musiklehrer/-innenbildung stellen musikpädagogische Lernsituationen dar, die sich durch eine komplexe, multimodale Kommunikation auszeichnen und sich dem schnellen interpretativen Zugriff eher entziehen. Im Teilprojekt Musik werden deshalb kasuistische Aufgabenformate exemplarisch zum Gegenstandsbereich des „Musik Erfindens“ erschlossen, um eine „Sensibilisierung für die Komplexität der Praxis“ (Kolbe & Combe, 2008, S. 886) anzuregen und an einem tragfähigen Lehrer*innenhabitus zu arbeiten. Dabei werden videobasierte Verfahren und Aufgabenformate für die digitale Lernplattform in Degree 4,0 entwickelt, die –angesichts des Anspruchs einer reflexiven Musiklehrer_innenbildung – die deskriptive Analyse, die individuelle Interpretation, die Lesartenbildung und die anschließende Konfrontation der unterschiedlichen Perspektiven sowie die Vernetzung mit Theorie vorsehen.

Verantwortliche Personen 

Prof. Dr. Ulrike Kranefeld https://www.musik.tu-dortmund.de/institut/personen/professorinnen-und-professoren/univ-prof-dr-phil-ulrike-kranefeld/

Johanna Langner (ab November 2020) https://www.musik.tu-dortmund.de/institut/personen/wissenschaftliche-mitarbeiterinnen-und-mitarbeiter/johanna-langner/

Katharina Höller (2018 – August 2020) https://www.musik.tu-dortmund.de/institut/personen/wissenschaftliche-mitarbeiterinnen-und-mitarbeiter/katharina-hoeller/

$bam_site_link = '' . esc_html( get_bloginfo( 'name' ) ) . '';